3G-Regeln in Bus und Bahn




3G-Regel für Bus und Bahn? Das hat es mit dem Plan für den ÖPNV auf sich

Die Ampel-Parteien SPD, Gründe und FDP wollen angesichts der steigenden Infektionszahlen strengere Maßnahmen wie Kontaktbeschränkungen und die 3G-Regel in Bussen und Bahnen. Das würde bedeuten, wer weder geimpft noch genesen ist, müsste statt diesem Nachweis einen negativen Corona-Test vorlegen.

„Das ist faktisch ein Lockdown für Ungeimpfte, der hier auf den Weg gebracht wird", sagte der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Wiese am Montag im ZDF-“Morgenmagazin zu den Plänen, die auch Grüne und FDP mittragen. Die einzelnen Länder sollten bei Bedarf auch wieder die Möglichkeit bekommen, zusätzliche schärfere Maßnahmen zu beschließen.




3G in Bus und Bahn? Kritik an Ampel-Plänen

Zur Eindämmung des rasanten Anstiegs der Corona-Neuinfektionen planen SPD, Grüne und FDP weitere Einschränkungen - unter anderem mit der Einführung einer 3G-Regel in Bus und Bahn, wie aus einer dem ZDF vorliegenden Einigung auf Fraktionsebene hervorgeht. Das würde eine Mitfahrt nur für Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete mit entsprechendem Beleg bedeuten.


ZDF 15.11.2021, 16:59 Uhr



Dosen futsch, weil falsch gelagert

Laut der dpa haben die zukünftigen Koalitionspartner SPD, Grüne und FDP ihre Pläne bezüglich möglicher Corona-Maßnahmen nachgeschärft. So soll die Möglichkeit von Kontaktbeschränkungen doch nicht abgeschafft werden. Dies geht aus einer Vereinbarung von Vertretern der drei Fraktionen hervor, die der dpa vorliegen soll. Zudem sollen Ungeimpfte ohne negativen Test keine Busse und Bahnen mehr benutzen dürfen – unabhängig von der weiter geltenden Maskenpflicht.

RT DE 15 Nov. 2021, 11:17 Uhr



Kommentar


Wie und wer soll das alles Regeln und koordinieren?

Das wird ein riesen Kaos geben, die Busse und Bahnen werden extreme Versüätungen haben, weil viele Personen kontroliert werden müssen und viele soch weigern werden, ihre Daten vorzeigen wollen.

Einige Haltestellnen haben hoho Fahrgastzulauf, viele Schüler Steigen um um in die Schule zukommen.

Wenn Jeder Fahrgast Kontroliert werden muss, wird es zu Verspätungen von mindestens 10 min und mehr kommen.

Welcher Verkehrsbetrieb will schon die Fahrpläne an diesen Regeln gerne angleichen oder die Verspätungen in kauf nehmen?

Das wird sich nicht durchsetzen, jetzt wo bald die Weihnachtssaison beginnen wird.

Links

SÜDWEST PRESSE
ZDF
RT DE


Forum

Hier können sie mit anderen im Forum darüber sich austauschen